Hof Schabernack
Hof Schabernack
Hof Schabernack

Hof Schabernack | Interessantes und Historisches

Geschichte des Hof-Schabernack

1425: Erstmals benannt als Einzelgehöft am Rande des Spessarts

Es gibt zwei Theorien woher der Name "Schabernack" stammt:
1. Als kahle Anhöhe benannt als "geschabter Nacken"
2. Verbrechern wurde damals auf der Anhöhe der "Nacken geschabt" = gehängt

In unmittelbarer Nähe wurde Kupfer abgebaut und im Steinbruch Sandstein gebrochen.

1748: Der Hof wurde als Schäferhof bewirtschaftet. Das Wohnhaus wurde erneut
ab Keller aufgebaut. Die ursprünglichen Kellergewölbe sind noch vorhanden.

Der Hof diente damals dem Kurfürsten von Mainz, dem hier das Jagdrecht gehörte,
als Verpflegungsstation und Raststätte.

Bis 1993 war Hof Schabernack als Schäferhof bekannt, danach wurde er als Bauernhof
und Aussiedlerhof der Gemeinde Schöllkrippen genutzt.

1997: Hof Schabernack wurde von der Familie Gerber gekauft.

1997 - 2004: Wiederaufbau des Hofes

Seit dem 01. Mai 2004 wird Hof Schabernack offiziell als Wirtshaus genutzt.
Der Gastraum im Inneren war im Jahr 1710 der erste Schafstall des Hofes,
sowie Rübenkeller und Pferdestall für zwei Kaltblüter.

Biergarten ganzjährig geöffnet